Varaita Maira Kammstraße

Als gemeinsame Abschlusstour wollen wir heute mit Carsten und René gemeinsam die Varaita Maira Kammstraße angehen. Wie der Name schon sagt handelt es sich hierbei um einen Weg, der die beiden Täler Varaita und Maira miteinander verbindet. Die Piste ist etwa 39km lang. Wir nehmen den östlichen Einstieg in Dronero. Erst fährt man auf der Nordseite des Berges, später auf der Südseite. Der Ausblick ist hier wie dort fantastisch. Die Wege sind einfach zu befahren. Einige engere Kehren und Passagen mit tieferem Schotter sind fahrerisch "die Highlights". Dennoch sollte man diese Piste nicht auslassen, wenn man mal hier ist - eben weil sie so fantastische Ausblicke auf die Täler und die umliegenden Berge bietet.

Leider war es heute anfangs ziemlich neblig, weshalb wir auch nur wenige Fotos gemacht haben. Am Colle di Sampeyre ist die Route eigentlich zu Ende aber man kann noch etwa 6km weiter geradeaus fahren und kommt zu einem kleinen Parkplatz, hinter dem den Hügel aufwärts noch Reste eines kleinen Forts erhalten sind.

Als Abschlusstour war das ganz nett heute. Allerdings soll das noch nicht alles gewesen sein. Die nächsten Tage sind wir zeitlich ungebundener und wollen mal neue Wege befahren.